Werkzeug- / Formenbau

Charakteristik - Tätigkeitsmerkmale

Die Aufgaben des Werkzeugmechanikers/Werkzeugmachers umfassen das Fertigen, Montieren, Warten, Inspizieren und Instandsetzen von Stanzwerkzeugen und Vorrichtungen, von Formen, Mustern, Lehren und Schablonen sowie Mess- und Prüfzeugen. Diese Tätigkeiten werden in Einzelfertigung selbstständig unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften, Sicherheitsbestimmungen, Unterlagen und Anweisungen ausgeübt.
Der staatlich anerkannte Ausbildungsberuf Werkzeugmacher gehört zu den neu geordneten Berufen im Metallhandwerk. Der Werkzeugmacher gehört zur Gruppe der feinwerktechnischen Berufe.